Go to page

Bibliographic Metadata

Title
UB Gießen, Hs 810 - Sammelhandschrift. - UB Gießen, Hs 810
Published[Raum Heidelberg], [1434; 1. Hälfte 15. Jh.; 4. Viertel 15. Jh.]
Description128 Blätter ; Beschreibstoff: Papier ; 14 x 10 cm : Illustrationen (rubriziert, Bl. 72r 5-zeilige Fleuronné-Initiale Q [Perlen, Akanthus, Garbe] auf dem oberen Rand auslaufend)
Annotation
Der ehemalige Vorderspiegel der Handschrift ist in Gießen als Fragment separat verwahrt als UB Gießen, Hs NF 687.
Die Handschrift besteht aus mindestens zwei Teilen. Teil 1: 1434 in oder nahe Heidelberg geschrieben (Bl. 30r–82r); zugehörig vermutlich Bl. 83r–107v. Teil 2: im 4. Viertel des 15. Jh. in Butzbach geschrieben (Bl. 2r–25r, 109v–115v, 119r–122r)
Schreibsprache der Merkverse Blatt 29r: westmitteldeutsch
LanguageLatin
Bibl. ReferenceJohann Valentin Adrian: Catalogus codicum manuscriptorum Bibliothecae Academicae Gissensis, (1840), Seite 244 ; Joachim Ott: Die Handschriften des ehemaligen Fraterherrenstifts St. Markus zu Butzbach 2, (2004), Seite 217-224 ; Daniel Hobbins: A Newly Discovered Recension of Gerson's Annotatio doctorum aliquorum qui de contemplatione locuti sunt: Evidence for Gerson's Reading of De imitatione Christi?, in: Contemplation and Philosophy: Scholastic and Mystical Modes of Medieval Philosophical Thought. A Tribute to Kent Emery, Jr., hg. von Roberto Hofmeister Pich und Andreas Speer (Studien und Texte zur Geistesgeschichte des Mittelalters 125), Leiden/Boston 2018, Seite 675–701, hier Seite 679
Shelf markUB Gießen, Hs 810
URLAusführliche Beschreibung ; Ausführliche Beschreibung ; Ausführliche Beschreibung
Electronic Edition
Giessen : Universitätsbibliothek, [2020]
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-124335 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF IIIF Manifest
Files
License/Rightsstatement
Creative Commons Public Domain Mark 1.0 International License