Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Rudolph Wagner an Karl Ernst von Baer
AuthorWagner, Rudolph
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherGruber, Wenzel ; Carus, Carl Gustav
Place and Date of CreationGöttingen, 27/09/1861
Description1 Brief, 2 Blatt (2 beschriebene Seiten), 4°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.20 Band 20 - Brief von Rudolph Wagner an Karl Ernst von Baer
Shelf markNachl. Baer, Briefe 20, Bl. 285-286
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-165031 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Will Baers Vorbereitungen auf den Kongress nicht durch Besuche beunruhigen, steht aber jederzeit zur Verfügung. Baers Richtung unter den Anthropologen befriedige ihn am meisten, Gruber sei ein Kärrner, Carus ein Phantast. Baer dürfe ihn gerne abends besuchen zu schwarzem Tee und einer Zigarre. Gesellschaften besuche er nicht, die Göttinger Professorenwitze kenne er auswendig. Möchte Baer einige wissenschaftliche Fragen vorlegen und ihm im Institut manches zeigen. Erhielt Pfahlbauten-Ausgrabungen aus Wangen.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License