Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Alfred Wilhelm Volkmann an Karl Ernst von Baer
AuthorVolkmann, Alfred Wilhelm
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherWalther, Alexander von ; Uvarov, Sergej S. ; Bidder, Heinrich Friedrich ; Barry, Martin ; Reichert, Karl Bogislaus
Corporate nameKaiserliche Universität
Place and Date of CreationDorpat, o.D. [o.D. (ca. 1841?)]
Description1 Brief, 2 Blatt (2 beschriebene Seiten), 4°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.20 Band 20
Shelf markNachl. Baer, Briefe 20, Bl. [127], 128-129
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-164214 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Antwort auf Brief. Zum Arzt A. v. Walther, nach dem sich Baer erkundigte, dies sei sein Schüler. Bei seinem letzten Aufenthalt in Petersburg bat ihn dieser um eine Empfehlung an den Minister. Der Minister (Uwarow) wollte Walther nicht nur reisen lassen, sondern zum Professor in Kiew ernennen. Deshalb riet er ihm, vorher nach Dorpat zu kommen, sich mit vergleichender Anatomie zu beschäftigen und den Gebrauch des Mikroskops einzuüben. Zu seiner Zeit existierten hier nur zwei Mikroskope, die ihm damals nicht zu Gebote standen. Sein Urteil über Walther sei gemäßigt, es gebe andere, die ihn schärfer kritisierten. Seine Bewerbung um eine Prosektur in Dorpat sei am Widerstand der Professoren gescheitert. Fragt nach Baers Brütversuchen, ob er auf die ersten Bewegungen des Hühnchens geachtet habe. Gemeinsam mit Bidder studiere er den Sympathikus. Fragt, ob Baer schon Barrys "Researches in embryology" (Ser. 1-3, London 1839-40) studiert habe, darin fänden sich viele neue Behauptungen über die Entwicklungsgeschichte, Reichert würde ähnliches behaupten.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License