Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Julius Wilhelm Ucke an Karl Ernst von Baer
AuthorUcke, Julius Wilhelm
RecipientBaer, Karl Ernst von
Place and Date of CreationSamara, 24/10/1860
Description1 Brief, 2 Blatt (4 beschriebene Seiten), 4°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.19 Band 19 - Brief von Julius Wilhelm Ucke an Karl Ernst von Baer
Shelf markNachl. Baer, Briefe 19, Bl. 582-583
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-163413 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Antwort auf Brief, teilt die Nachrichten über die Heuschrecken mit. Dem Gouverneur Arzinowitsch war darüber nichts bekannt, der Chef der Domänen, Prolopopoff, teilte ihm einiges mit. Zeitungsnachrichten sollen falsch sein und auf einer Verwechslung beruhen. Die Schäden in diesem Jahr seien gering, teilt für 1859 genauere Angaben in Abschrift mit. Zur geographischen Verbreitung der Heuschreckenplage, den angewandten Mitteln dagegen und den verursachten Schäden. Teilt angesichts der Gründung der Entomologischen Gesellschaft mit, dass hier der Gutsverwalter Konrad Link lebe, der sich damit beschäftige. Dieser habe in Dorpat studiert und beschäftige sich auch mit Botanik. Erklärt, warum es bislang nicht möglich war, einen Mordwinenschädel zu beschaffen.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License