Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Carl Alexander Schultz an Karl Ernst von Baer
AuthorSchultz, Carl Alexander
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherOsse, Karl ; Nikitin, Constantin ; Peter I., Russland, Zar ; Bippen, Nikolai von ; Danilevskij, Nikolaj Ja. ; Mehner, Ferdinand
Place and Date of CreationAstrachan, 22/07/1875
Description1 Brief, 2 Blatt (4 beschriebene Seiten), 4°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.18 Band 18 - Brief von Carl Alexander Schultz an Karl Ernst von Baer
Shelf markNachl. Baer, Briefe 18, Bl. 487-488
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-160765 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Antwort auf Brief [von Baer an Schultz, Dorpat, 5.7.1875]. Die verschwundenen Bücherkisten seien hier nicht aufzufinden, nach Osses Tod sei alles durchstöbert worden. Die von Nikitin erhaltenen Kisten seien gewiß von Osse an die Akademie expediert worden. In Astrachan sei keine naturwissenschaftliche Gesellschaft, aber eine zu Ehren Peter des Großen gegründete vorhanden. Deren Zweck sei es, in einem Journal Beiträge über das Gouvernement zu publizieren. Die Sitzungen der Gesellschaft fänden aber selten statt, auch der ärztliche Verein sei fast begraben. Teilt den Fahrplan der Dampfschiffe ab Nischni mit, freut sich über einen Besuch. Die Quarantäneeinrichtungen würden wieder eingeführt. Teilt den Ertrag des Heringsfangs mit. Seit 1870 erhalte der Gouverneur (Bippen) jährlich Nachrichten aus Christiania (Oslo) über den norwegischen Heringsfang. Zum Abdruck dieser Nachricht in der Zeitung und der Rolle von Gouverneur und Zensor. Hat weiterhin eine gute Stellung beim Ministerium, wo (Wladimir) Islawin und Danileffsky auf seiner Seite stehen. Zu den gemeinsamen Bekannten Holze, Mehner und Meyerson. Das Ossesche Haus sei jetzt ganz öde. Seine Frau dankt für die Erinnerung.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License