Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Dietrich Franz Leonhard von Schlechtendal an Karl Ernst von Baer
AuthorSchlechtendal, Dietrich Franz Leonhard von
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherEysenhardt, Karl Wilhelm ; Schlechtendal, Diedrich Friedrich Karl von ; Chamisso, Adelbert von ; Chamisso, Antonie von ; Meyer, Ernst Heinrich Friedrich ; Nolte, Ernst Ferdinand ; Vom Stein Zum Altenstein, Karl ; Schultz-Schultzenstein, Karl Heinrich ; Henschel, August Wilhelm Eduard Theodor
Corporate nameKönigliche Albertus-Universität zu Königsberg i. Pr.
Place and Date of CreationBerlin, 07/01/1826
Description1 Brief, 2 Blatt (3 beschriebene Seiten, Adresse auf letztem Blatt verso, Lacksiegel, Postvermerke), 8°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.18 Band 18 - Brief von Dietrich Franz Leonhard von Schlechtendal an Karl Ernst von Baer
Shelf markNachl. Baer, Briefe 18, Bl. 246-247
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-160086 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Antwort auf Brief vom 2.1., hat ein lebhaftes Interesse daran, die Stelle seines Freundes (Eysenhardt) zu besetzen. Seine eigene Lage sei angenehm genug, so dass er selbst keine Ambition hätte. Vor allem würde er noch weiter weg von seinem Vater wohnen. Chamisso sei noch unabhängiger als er selbst, seine Frau sei Berlinerin, deutsch spreche er nicht so gut wie es für einen akademischen Lehrer notwendig sei. Die beiden jungen Männer, die Baer vorschlägt, seien noch zu jung und unerfahren. Schlägt dafür den Dr. med. Ernst Meyer, Privatdozent in Göttingen, vor. Dies sei ein denkender tüchtiger Kopf. Er habe sich in Kiel beworben, aber in Nolte aus Kopenhagen einen Mitbewerber. Der Minister Altenstein würde Meyer wohl wollen. Ansonsten könne er noch Schultz in Berlin und Henschel in Breslau nennen.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License