Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Franz Pruner an Karl Ernst von Baer
AuthorPruner, Franz
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherFischer, Sebastian
Place and Date of CreationGenf, 22/01/1860
Description1 Brief, 2 Blatt (4 beschriebene Seiten, Adresse auf letztem Blatt verso), 8°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.17 Band 17
Shelf markNachl. Baer, Briefe 17, Bl. [272], 273-274
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-158877 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Antwort auf Brief, er wolle ihm einen schwachen Beweis seiner Verehrung geben. Seine Schädelsammlung habe er schon 1846/47 dem Museum der vaterländischen Akademie einverleibt. Hat sich deshalb an seine Kollegen in Kairo gewendet, um Baers Wünsche zu erfüllen. Was Gipsabdrücke von Schädeln betrifft, habe er sich an den auch Baer bekannten Fischer in München gewendet. Erwartet mit Ungeduld Baers Beschreibung russischer Schädel. Bittet ihn wissen zu lassen, auf welchem Wege er die Schädel aus Ägypten am schnellsten zusenden solle - über Konstantinopel und Odessa, oder über Triest und Marseille? Zur Identität von koptischen Schädeln mit den heutigen. Hat Fischer gebeten, Baer ein Exemplar seiner akademischen Jungfernrede "Die Überbleibsel der altägyptischen Menschenrassen" (München 1841) zu senden. Er wolle in zwei Monaten nach Paris und London gehen, um dort in den anthropologischen Galerien Objekte zu fotografieren.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License