Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Raimund Pacht an Karl Ernst von Baer
AuthorPacht, Raimund
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherRambach, Friedrich ; Tiling, Johann Heinrich
Place and Date of CreationPärnu, 1852
Description1 Brief, 2 Blatt (4 beschriebene Seiten), 8°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.17 Band 17
Shelf markNachl. Baer, Briefe 17, Bl. [5], 6-7
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-158814 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Antwort auf Anfrage Baers. Der Obervogt Rambach verwies ihn wegen des Privilegium der Fische an den Bürgermeister Tiling. Die Fischer würden in der Regel keine Abgabe zahlen. Die Kaufleute seien die Mächtigen und diese seien mehr an der Reinigung des Flachses interessiert. Es kämen etwa zehn Fischarten vor in der Gegend von Pernau und Podis. Ein Rolljen genannter Fisch sei hier unbekannt. Der Zolldirektor Brosse sagt, dass der Sandaal hier vorkomme. Er werde im Mai nach Petersburg kommen wegen einer Anstellung, entweder bei der Expedition nach Kamtschatka oder als Lehrer für Naturwissenschaften an einem Gymnasium. Dann werde er Baer seine Aufwartung machen, was er vor seiner Abreise aus Petersburg versäumt habe.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License