Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Gustav Radde an Karl Ernst von Baer
AuthorRadde, Gustav
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherBrandt, Johann Friedrich ; Emmanuel, Georgi ; Lenz, Heinrich ; Kupffer, Adolph Theodor ; Ménétriés, Edouard ; Meyer, Karl Anton ; Aleksandr ; Baer, Marie Juliane von ; Baer, Hermann Theodor von ; Lingen, Karl von
Corporate nameEstländische Ritterschaft ; Kavkazskij Muzej
Place and Date of CreationTiflis, 08/10/1865
Description1 Brief, 2 Blatt (4 beschriebene Seiten), 8°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.17 Band 17 - Brief von Gustav Radde an Karl Ernst von Baer
Shelf markNachl. Baer, Briefe 17, Bl. 339-340
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-157419 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Dankt für die Zusendung der Autobiographie (Nachrichten über Leben und Schriften des Herrn Geheimrathes Dr. Karl Ernst v. Baer, mitgetheilt von ihm selbst. St. Petersburg 1865) durch die Estländische Ritterschaft. Er habe dieser gedankt und will dies auch direkt tun. Erinnert sich an die letzte Expedition mit Baer, würde ihm überall hin folgen. Brandt werde ihm wohl schon von seiner letzten Kaukasus-Expedition nach Abchasien berichtet haben. Der Elbrus könne bestiegen werden, aber nicht mit seinen Mitteln. Unter General Emanuel gab es 1829 eine militärische Expedition, der sich Lenz, Kupffer, Ménétriès und Meyer anschlossen. Möchte die Mitglieder des englischen Alpenclub für die Gipfel des Kaukasus begeistern. Zu den Aufstiegsoptionen des Elbrus von verschiedenen Seiten. Der Etat des Kaukasischen Museum sei vom Kaiser (Alexander II.) bestätigt worden. Er erwarte einen Präparanden aus Stuttgart. Ein Rudel Auerochsen soll noch im Kaukasus leben, will eine Expedition dorthin machen. Zu seinem Familienleben. Grüße an Baers Tochter, Sohn und Dr. Lingen.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License