Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Rudolph von Patkul an Karl Ernst von Baer
AuthorPatkul, Rudolph von
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherEssen, Magnus von ; Weitling, Wilhelm ; Marx, Karl ; Heinzen, Karl ; Taube, Otto von ; Vrangel', Ferdinand P. ; Vrangel', Elisabeth von
Place and Date of CreationReval, 08/05/1847
Description1 Brief, 2 Blatt (4 beschriebene Seiten), 4°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.17 Band 17 - Brief von Rudolph von Patkul an Karl Ernst von Baer
Shelf markNachl. Baer, Briefe 17, Bl. 108-109
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-156985 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Antwort auf Brief, er lag an der Grippe darnieder. Hier seien nur wenige verschont worden, am schlimmsten gehe es dem Ritterschaftshauptmann (von Essen). Dieser sei außer Stande, nach Petersburg zu reisen. Die Ergebnisse des Landtags wurden schriftlich dem Minister übersandt. Zur Verbesserung der Situation des Bauernstandes. Detaillierte Ausführungen zur estländischen Politik. Die ultraliberale Partei gehöre zu den Gesinnungsgenossen von Weitling, Marx und Heinzen. Zu seiner eigenen Situation, hat bereits Urlaub vom Oberlandgericht eingereicht und wird seinen Abschied nehmen. Erwähnt Taube, Grüße an Wrangell nebst Gattin.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License