Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Carl Friedrich Philipp von Martius an Karl Ernst von Baer
AuthorMartius, Carl Friedrich Philipp von
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherFerdinand ; Peter ; Olenin, Aleksej N. ; Panin, Viktor N. ; Humboldt, Alexander von ; Carus, Carl Gustav
Corporate nameImperatorskaja Publičnaja Biblioteka
Place and Date of CreationMünchen, 1850
Description1 Brief, 1 Blatt (2 beschriebene Seiten, Überschrift "Vertraulich für Sie allein!"), 8°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.15 Band 15 - Brief von Carl Friedrich Philipp von Martius an Karl Ernst von Baer
Shelf markNachl. Baer, Briefe 15, Bl. 265
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-151640 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Bittet im Vertrauen um einen Rat zur Abnahme der "Flora brasiliensis" (1840ff.) in Rußland. Das Werk habe im Verlauf der vielen Jahre kolossale Ausmaße angenommen. Obwohl es unter den Auspizien von drei Fürsten stehe und die Kaiser von Österreich und Brasilien es erheblich unterstützen, sinke die Zahl der Subskribenten ständig, ebenso die Zahlungsmoral. So habe die öffentliche Bibliothek in Petersburg seit mehreren Jahren nicht bezahlt. Falls Baer in gutem Verhältnis zu deren Direktor stehe bitte er ihn, bei Gelegenheit die Schwierigkeiten des Werks anzusprechen. Diese Subskription sei nach dem Tode [1843] von Olenin von dem Justizminister Graf Panin übernommen worden, letzterer habe abgesagt. Ähnliche Erfahrungen habe er bei politischen Katastrophen gehabt. Nur ein Humboldt sei von den Königen angemessen finanziell unterstützt worden. Die russische Regierung habe auf 7 Exemplare subskribiert und stets bezahlt. Unter Schleife sendet er die Anzeige von Carus.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License