Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Carl Friedrich von Ledebour an Karl Ernst von Baer
AuthorLedebour, Carl Friedrich von
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherEschscholtz, Johann Friedrich von ; Hueck, Alexander Friedrich von ; Schultz-Schultzenstein, Karl Heinrich ; Schrader, Heinrich Adolf ; Meyer, Ernst Heinrich Friedrich ; Cruse, Karl Friedrich Wilhelm ; Ewers, Johann Philipp Gustav ; Parrot, Friedrich von ; Mertens, Karl Heinrich ; Rathke, Heinrich
Corporate nameKaiserliche Universität
Place and Date of CreationDorpat, 1830-10-25/1830-11-06
Description1 Brief, 2 Blatt (3 beschriebene Seiten, Adresse auf letztem Blatt verso, Lacksiegel, Postvermerke), 4°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.14 Band 14 - Brief von Carl Friedrich von Ledebour an Karl Ernst von Baer
Shelf markNachl. Baer, Briefe 14, Bl. 40-41
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-150582 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Bedauert, dass sie sich wohl längere Zeit nicht wiedersehen werden. Sprach mit Baers Schwägerin, die meinte, er habe gegen sein Vaterland eine Abneigung. Eschscholtz sei jetzt ordentlicher Professor der Anatomie geworden, Huek sei Professor. Zur geplanten Einrichtung einer Professur für Zoologie. Zu einer Visitenkarte für Freund Schultz in Berlin. Legt eine Einlage an Schrader bei, ggf. könne Meyer diese befördern. Baer möge ihn bei Meyer und Kruse wegen seinem Stillschweigen entschuldigen. Zu Ewers und dessen schwerer Erkrankung. Parrot sei Prorektor und werde im Herbst zum Rektor gewählt. Dass Mertens tot ist, werde Baer wissen. Rathke wolle diesen Frühling nach Kola reisen. Zu einer Fahrt mit der Kutsche, bei der diese umgeworfen wurde.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License