Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Leopold von Keudell an Karl Ernst von Baer
AuthorKeudell, Leopold von
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherEbel, Karl Ludwig ; Jarocki, Felix Paul von
Corporate nameZoologisches Museum
Place and Date of CreationGielgudiszki [Ostpreußen; Poststempel: SCHMALENINGKEN], 28/03/1829
Description1 Brief, 2 Blatt (4 beschriebene Seiten, Adresse auf letztem Blatt verso, Lacksiegel, Postvermerke), 4°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.12 Band 12
Shelf markNachl. Baer, Briefe 12, Bl. [281], 282-283
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-139206 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Seit seiner Heimkehr aus Königsberg erscheint er zum drittenmal mit einer sehr kleinen Sendung. Übersendet einen fünf Monate alten Embryo eines Damhirschweibchens für die gute Sache des Museums. Die Hirschkuh sei vielleicht von dem 12jährigen Hirsch verletzt worden, den er auch für das Museum bestimmt habe, nur müsse man eine gute Zeit abwarten, und den Besuch von Ebel. Zu einer lebenden Bärin, die in Polen einem Mann abgenommen und verauktioniert wurde und jetzt bei ihm ist. Zum Bestand an Hirschen in den hiesigen Wäldern, zum gelegentlichen Vorkommen von Wölfen. (PS:) Hat gerade Baers Brief erhalten, expediert die Einlage an Jarocki in Warschau am Montag. Seine Fragen lasse er von einem erfahrenen polnischen Waidmann beantworten.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License