Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Georg Hirsch an Karl Ernst von Baer
AuthorHirsch, Georg
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherMüller, Otto Frederik ; Wilken, Friedrich ; Rudolphi, Karl Asmund ; Burdach, Karl Friedrich ; Cuvier, Georges ; Daubenton, Louis Jean Marie ; Gilibert, Jean Emmanuel
Corporate nameKönigliche Bibliothek
Place and Date of CreationBerlin, 29/06/1819
Description1 Brief, 2 Blatt (3 beschriebene Seiten, Adresse auf letztem Blatt verso, Siegel), 8°
LanguageGerman ; Deutsch ; French ; Französisch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.11 Band 11 - Brief von Georg Hirsch an Karl Ernst von Baer
Shelf mark
Nachl. Baer, Briefe 11, Bl. 148-149
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-138484 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Die zwei kleinen Zwillingssöhne seien eingetroffen, er wolle sie weiterbefördern. Das Buch von Müller fand sich auf der Bibliothek mit dem Hinweis, dass es sehr selten sei, da die meisten Exemplare in Kopenhagen verbrannt seien. Wilken zeigte ihm ein Reskript des Ministerium, dass das Verleihen von Büchern nach Königsberg verboten sei. Rudolphi willigte dann in die Leihe ein und gab zugleich ein Pack Bücher für Burdach mit. Rudolphi frage, ob Baer seine "Entozoen" über den Buchhandel erhalten habe. Die "Recherches sur les ossemens fossiles" (4 Bände, Paris 1812) von Cuvier waren auf der Bibliothek nicht zu haben, aber Rudolphi sagte, es stünde auch in den "Annales du Muséum d'histoire naturelle". Dort fand er einen Aufsatz von Cuvier mit Bezug zum Auerochsen (längeres französisches Zitat). Dort stünden Literaturhinweise auf Daubenton und Gilibert. Grüße an Burdach.

License
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License