Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Christian Friedrich Hornschuch an Karl Ernst von Baer
AuthorHornschuch, Christian Friedrich
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherSchilling, Wilhelm ; Brehm, Christian Ludwig ; Eysenhardt, Karl Wilhelm ; Hagen, August ; Nicolovius, Georg Heinrich Ludwig ; Rosenthal, Friedrich Christian
Corporate nameZoologisches Institut und Museum ; Zoologisches Museum
Place and Date of CreationGreifswald, 08/12/1822
Description1 Brief, 2 Blatt (2 beschriebene Seiten, Adresse auf letztem Blatt verso, Lacksiegel, Postvermerke), 4°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.11 Band 11 - Brief von Christian Friedrich Hornschuch an Karl Ernst von Baer
Shelf markNachl. Baer, Briefe 11, Bl. 234-235
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-138137 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Hat auf seinen Brief vom 1.5. noch keine Antwort, will aber erneut schreiben. In Baers Brief vom 7.10. des Vorjahrs habe dieser (wörtliches Zitat) vermutet, dass es zwei Arten Schreiadler gebe. Dies habe auch der Konservator Schilling bereits vor zwei Jahren vermutet und Brehm mitgeteilt. Bittet um Mitteilung von Baers Beobachtungen, gerne würde er diese Informationen (als Baers Eigentum) in ihre geplante Publikation aufnehmen. Fragt nach Vogelpräparaten (u.a. Adler) und regt Tauschbeziehung zwischen den Museen an. Gruß an Eysenhardt. Ein junger Hagen, der von Nicolovius empfohlen war, sagte ihm, dass Baer den Herbst in Berlin sei. Grüße von Rosenthal an Baer und Eysenhardt. Rosenthal sei schwer krank (Schwindsucht), arbeite mit ihm an einer Monographie über die nordische Robbe. Mehrere Kupfertafeln seien dazu schon gestochen.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License