Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Paul Heinrich Fuss an Karl Ernst von Baer
AuthorFuss, Paul Heinrich
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherTrinius, Karl Bernhard von ; Baer, Auguste von ; Bessel, Friedrich Wilhelm ; Nikolaj
Corporate nameAkademie der Wissenschaften
Place and Date of CreationSankt Petersburg, 26/01/1829
Description1 Brief, 2 Blatt (3 beschriebene Seiten), 4°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.8 Band 8 - Brief von Paul Heinrich Fuss an Karl Ernst von Baer
Shelf mark
Nachl. Baer, Briefe 8, Bl. 111-112
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-133961 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Antwort auf Brief an Trinius, das in der Sitzung vom 21.1. präsentiert wurde. Man bedauert, dass Baer die Stelle wegen der Erkrankung seiner Frau bislang nicht antreten konnte. Erwartet Baer ein paar Monate später. Die Bedingungen, die man ihm gemacht habe, könne man auch keinem anderen unterbreiten. Die Fortsetzung von Baers wissenschaftlichen Werken sei sichergestellt, die Akademie lasse die Schriften auf eigene Kosten drucken. Auch Zeichner und Kupferstecher seien zur Hand. Übersendet Trinius' Vorlesung "Über den gegenwärtigen wissenschaftlichen Standpunct der Naturwissenschaften", die auch in den "Mémoires" abgedruckt sei (falls die Bibliothek es nicht habe, so habe Bessel ein Exemplar). Die Stelle eines Adjunkten für Zoologie sei noch unbesetzt und Baer könne einen Kandidaten vorschlagen, der dann auch gewählt würde. Zu den näheren Bedingungen für die Adjunkten, deren Gehalt, Rang und Aufstiegsmöglichkeiten. Erwartungen an Akademiker und Adjunkten. Grosse Reisen könne die Akademie momentan nicht finanzieren, kleinere naturhistorische Exkursionen schon. Bittet um eine definitive Erklärung über die Annahme der Stelle und seinen Abschied aus Königsberg.

License
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License