Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Paul Heinrich Fuss an Karl Ernst von Baer
AuthorFuss, Paul Heinrich
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherUvarov, Sergej S.
Corporate nameAkademie der Wissenschaften
Place and Date of CreationSankt Petersburg, [1828-03-14/1828-03-26]
Description1 Brief, 2 Blatt (2 beschriebene Seiten, Adresse auf letztem Blatt verso, Siegel, Postvermerke), 4°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.8 Band 8 - Brief von Paul Heinrich Fuss an Karl Ernst von Baer
Shelf mark
Nachl. Baer, Briefe 8, Bl. 101-102
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-133911 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Antwort auf Briefe vom 30.1. und 16.3., die er etwa gleichzeitig erhielt. Bei dem ersten waren die zwei Exemplare des Sendschreibens an die Akademie (De Ovi Mammalium Et Hominis Genesi: Epistolam Ad Academiam Imperialem Scientiarum Petropolitanam, Lipsia 1827). Große Freude bereitete Baers Zusage der Konferenz und dem Präsidenten. In einer der nächsten Sitzungen werde Baer gewählt, dann müsse er noch bestätigt werden. Leid tut es ihnen, dass Baer erst im Herbst kommen will. Eine Wohnung stehe bereit, zu den Reisekosten. Ein Vorteil als Akademiker seien die Pensionen, nach 25jähriger Tätigkeit könne man sein volles Gehalt als Pension genießen. Zu den Zahlungen an die Witwe und unmündigen Kinder. Im Rang sei man Kollegienrat, nach vier Jahren Staatsrat. Das Diplom erhalte er bei seiner Ankunft. Beim Museum seien kenntnisvolle Kustoden angestellt. Die Bibliothek sei gut ausgestattet, die Akademiker hätten das Recht und die Pflicht, an ihrer Vermehrung mitzuwirken. Fonds für die Sammlungen seien vorhanden.

License
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License