Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von André-Étienne-Just-Pascal-Joseph-François D'Audebard de Férussac und Eberhard David Friedländer an Karl Ernst von Baer
AuthorFérussac, André-Étienne-Just-Pascal-Joseph-François D'Audebard de ; Friedländer, Eberhard David
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherJullien, Marc-Antoine ; Cuvier, Georges ; Brongniart, Alexandre
Corporate nameBulletin universel des Sciences et de l'Industrie ; Bossange Frères ; Zoologisches Museum
Place and Date of CreationParis, 1825
Description1 Brief, 1 Blatt (2 beschriebene Seiten), 8°
LanguageFrench ; Französisch ; German ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.7 Band 7
Shelf markNachl. Baer, Briefe 7, Bl. [101-102], 103
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-133459 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Er nimmt Baers Angebot zum Tausch von Tieren an. Er werde ihm Anodonten aus Frankreich und Mittelamerika gegen solche aus dem Norden senden. Andere Muscheln will er gegen solche von der Ostsee tauschen. Was die von Baer vorgeschlagene Zusammenarbeit für das "Bulletin universel des sciences et de l'industrie" betrifft, so empfange er gerne Mitteilungen von ihm. Bittet Baer ihm den Versandweg von Paris nach Königsberg anzuzeigen. Erbittet auch fossile Muscheln. Fragt, welche Arten Baer wünsche. - (Postskript von Friedländer) Als Buchhändler schlage er Bossange frères vor, die als einzige mit dem nördlichen Deutschland in Kontakt stünden. Mit Antiquaria handeln sie nicht, könnten diese aber gegen geringe Gebühr beschaffen. Ansonsten schlägt er noch die Handlung Dufant vor. Baers Antwort an Jullien werde er ihm selbst zukommen lassen. Cuvier, Minister des protestantischen Kultus, sei momentan sehr beschäftigt, er habe ihn zweimal vergeblich aufgesucht. Das "Règne animal" (4 Bände, Paris 1816) habe noch keine zweite Auflage erlebt. Baers Dissertation sei in Cuviers Händen, das Exemplar habe er deshalb an Férussac gegeben. Zu Brongniart habe er keinen Kontakt und könne Baers Fragen nicht ausrichten. Die kleine Konchyliensammlung biete er dem Zoologischen Museum als Geschenk an. Grüße an die Freunde.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License