Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Karl Eduard Eichwald an Karl Ernst von Baer
AuthorEichwald, Karl Eduard
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherHelene, Russland, Großfürstin ; Fuss, Paul Heinrich ; Abich, Hermann
Corporate nameAkademie der Wissenschaften
Place and Date of CreationSankt Petersburg, 1852
Description1 Brief, 2 Blatt (4 beschriebene Seiten), 8°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.6 Band 6 - Brief von Karl Eduard Eichwald an Karl Ernst von Baer
Shelf mark
Nachl. Baer, Briefe 6, Bl. 221-222
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-132150 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Er habe sich entschlossen, die allerhöchste Protektion zu erbitten. Er habe mit dem Staatssekretär gesprochen, der noch keine Gelegenheit hatte, den Befehl der Großfürstin (Elena) zu vollziehen. Er habe sich jetzt brieflich an die erste Sektion gewendet um als Kandidat auf der Liste für die Adjunktur für Oryktognosie zu stehen. Fuss wollte die Bewerbung erst nicht annehmen, aber da Abich ja noch nicht gewählt sei, werde er sich jetzt um ein offenes Verfahren bemühen. Auch Baer könne jetzt etwas für ihn tun und für seine Person werben, damit er bei der Abstimmung erfolgreich sei. Er halte Abich für nicht geeignet für die Stelle, dessen Leben sei in der freien Natur des Vulkanismus. Es sei arg, dass gerade jetzt, wo seine "Lethaea Rossica ou paléontologie de la Russie" (5 Bände, Stuttgart 1853-1868) zu Erscheinen beginne, er aus dem Dienst entlassen werde. Dies sei ein schlechter Lohn für seinen Dienst für das Vaterland und die Gelehrtenrepublik.

License
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License