Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Karl Eduard Eichwald an Karl Ernst von Baer
AuthorEichwald, Karl Eduard
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherBojanus, Ludwig Heinrich ; Pander, Christian Heinrich ; Hoefft, Franz Matthias Stanislaus Valentin ; Nees von Esenbeck, Christian Gottfried Daniel ; Oken, Lorenz
Corporate nameUniversität ; Akademie der Wissenschaften
Place and Date of CreationSankt Petersburg, 19/04/1827
Description1 Brief, 2 Blatt (3 beschriebene Seiten, Adresse auf letztem Blatt verso, Lacksiegel, Postvermerke), 4°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.6 Band 6 - Brief von Karl Eduard Eichwald an Karl Ernst von Baer
Shelf mark
Nachl. Baer, Briefe 6, Bl. [118], 119-120
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-131559 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Antwort auf Brief, ihm fehlte aber immer die passende Gelegenheit. Er sei jetzt anderhalb Jahre auf dem Kaspischen Meer und im Kaukasus gereist und habe manch Schönes gesammelt. Jetzt sei er mit der Publikation der Reisebeobachtungen beschäftigt, erhielt aber zwischendurch einen Ruf nach Wilna an Bojanus' Stelle. Seine Sammlungen seien auch bereits dort, hier in St. Petersburg könne er jetzt nur einen Mytilus polymorphus schicken. Von seinen beiden letzten Programmen schickt er ein Exemplar. Berichtet vom Verlauf seiner Reise 1825, wo er bis kurz vor den Ararat kam, über den Kasbek sei er nach Kasan zurückgereist. Er werde die Reise auf Kosten der Regierung bekannt machen (Reise auf dem Kaspischen Meer und in den Kaukasus, unternommen in den Jahren 1825–26, 2 Bände, Stuttgart 1834–37). Pander werde die Akademie aus gesundheitlichen Gründen verlassen, er habe von der Krim reiche Sammlungen an Versteinerungen mitgebracht, die er nun zeichnen und lithographieren lasse. Baer verdanke ihm seine Ernennung zum Korrespondenten der Akademie. Schickt den Brief durch Hoefft, erbittet Antwort an Panders Adresse. Bittet, seine Programme auch an Nees von Esenbeck und Oken weiterzuleiten.

License
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License