Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Karl Ludwig Ebel an Karl Ernst von Baer
AuthorEbel, Karl Ludwig
RecipientBaer, Karl Ernst von
Corporate nameKönigliche Albertus-Universität zu Königsberg i. Pr.
Place and Date of CreationTilsit, 10/03/1846
Description1 Brief, 2 Blatt (3 beschriebene Seiten), 4°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.6 Band 6 - Brief von Karl Ludwig Ebel an Karl Ernst von Baer
Shelf markNachl. Baer, Briefe 6, Bl. 59-60
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-131546 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Dankt für die unendlichen Wohltaten, die ihm Baer vor vielen Jahren bezeigt habe. Er habe ihn in Gedanken und im Herzen bis zum Nordpol und zuletzt nach München begleitet. Baers Bildnis nehme einen Ehrenplatz über dem Sofa ein. Sein Leben sei ein schwerer Kampf. Die Erziehung seiner sieben Kinder sei eine von Gott auferlegte harte Prüfung. Sein ältester Sohn Coelestin verlasse an Ostern das Gymnasium um in Königsberg zu studieren. Dies bringe ihn in eine noch schwierigere finanzielle Lage. Durch zwei Missernten sei in der Provinz der Notstand. Seine Gebühren bleiben aus und die Regierung schulde ihm 100 Taler. Bittet deshalb Baer, ihm 100 Taler zu leihen. Für das Medizinstudium reiche es für seinen Sohn leider nicht, dieser wolle Philosophie und Theologie studieren.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License