Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Moritz von Engelhardt an Karl Ernst von Baer
AuthorEngelhardt, Moritz von
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherKruzenstern, Ivan F. ; Vrangel', Ferdinand P. ; Lieven, Karl Christoph ; Eschscholtz, Johann Friedrich von ; Liphart, Reinhold Wilhelm von
Corporate nameKaiserliche Universität
Place and Date of CreationDorpat, 1819
Description1 Brief, 2 Blatt (4 beschriebene Seiten), 8°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.6 Band 6 - Brief von Moritz von Engelhardt an Karl Ernst von Baer
Shelf markNachl. Baer, Briefe 6, Bl. [271], 272-273
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-131412 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Krusenstern schreibe ihm, dass die russische Regierung im März nächsten Jahren zwei Seeoffiziere durch Sibirien zur Küste des Eismeers schicke. Ziel sei es, ein gegen Norden gelegenes Land aufzufinden und geographisch zu bestimmen. Beide sollen jeweils von einem Arzt, der zugleich Naturforscher sei, begleitet werden. Die Frage sei, ob Baer an einer solche Expedition teilnehmen wolle. Bislang habe Krusenstern noch keine Antwort, ob die Stellen bereits vergeben seien. Die eine, beschwerlichere, Expedition werde von Wrangell geleitet, der kürzlich erst von einer Weltreise zurückgekehrt sei. Wrangell, der gerade hier sei, habe gesagt, dass die Expedition bis 1823 dauern werde. Bei Interesse solle er sich direkt bei Krusenstern melden. Die Fahrt nach Nowaja Semlja sei missglückt, man sah das Land nur aus der Ferne und musste umkehren, im kommenden Jahr wolle man es von Westen versuchen. Graf L(ieven) sei nicht hier, deshalb könne er zur Professur nichts sagen, Eschscholtz sei Prosektor. Im Januar tage die ökonomische Sozietät, dann könne er mit Liphart über Baers Vorschlag sprechen. Zu seinen eigenen Reisebeobachtungen in Finnland.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License