Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Eduard d' Alton an Karl Ernst von Baer
AuthorAlton, Eduard d'
RecipientBaer, Karl Ernst von
OtherDieffenbach, Johann Friedrich ; Dorn, Georg Anton ; Alton, Eduard d' ; Kleeberg, Wilhelm ; Buchhorn, Ludwig ; Rudolphi, Karl Asmund ; Pander, Christian Heinrich
Place and Date of CreationBerlin, 28/01/1829
Description1 Brief, 2 Blatt (4 beschriebene Seiten), 4°
LanguageGerman ; Deutsch
SeriesNachlass Karl Ernst von Baer - 1. Briefe - 1.1 Band 1 - Brief von Eduard d' Alton und Eduard d' Alton an Karl Ernst von Baer
Shelf markNachl. Baer, Briefe 1, Bl. 130-131
URNurn:nbn:de:hebis:26-digisam-112748 
Links
DFGView in DFG-Viewer
Download PDF
Reference
Availability In My Library
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF
Classification
Abstract

Entschuldigung für späte Antwort auf Brief vom 24./26.11.1828, hatte ihn aber erst am 20.1. durch Dieffenbach erhalten. Die Kupfertafel konnte er nicht stechen, da der Termin bereits verstrichen war. Er war sich auch nicht sicher, wo sich Baer aufhalte (St. Petersburg?), erst ein zweiter Brief vom 22.1. belehrte ihn, daß Baer noch in Königsberg sei. Dank für das Geschenk der "Entwicklungsgeschichte", seinem Vater sendet er noch die Tafeln. Dank für die Anerkennung seiner letzten Publikation. Möchte weiterhin mit Baer zusammenarbeiten, auch sein Vater unterstützt dies. Aussichten in St. Petersburg und seine Lebensverhältnisse in Berlin. Er möchte Panders Untersuchungen fortführen und wünscht Baer als Berater. Hat Baers ersten Brief an seinen Vater geschickt. Schriften erbittet er durch einen Berliner Buchhändler zuzusenden, da er sonst keinen Freund in Königsberg habe. Professor Buchhorn suche weiterhin eine Stelle für den Kupferstecher Grieben. Bestellt Grüße an Rudolphi aus, den er einige Tage nicht gesehen habe.

License/Rightsstatement
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License